04.05.2015

Beam Tracking mit dem Piezo-Spiegelkippsystem PKS1


Im Biologischen Bereich wird ein Laserstrahl benutzt, um Zellen zu stimulieren. Oft wird der Laserstrahl über Spiegel auf die Zellen abgelenkt. Eine wichtige Voraussetzung ist es, den Laserstrahl stabil auf der Zelle zu halten. Auf Grund von thermischen Effekten und/oder externer Vibration ist diese hohe Positionsstabilität nur schwer zu erreichen. Eine mögliche Lösung dieses Problems liegt in der Strahlstabilisierung

Dabei wird  die Position des Laserstrahls auf 4-Quadranten-Dioden in Echtzeit aufgenommen, um die Positionsänderung nachzuverfolgen. Die Abweichung vom ruhenden Sollsignal wird als analoges Spannungssignal in das Positioniersystem, bestehend aus 2 Piezo-Kippsystemen, PKS 1 mit jeweils passender Ansteuereinheit, eingespeist. Die beiden Piezo-Kippsysteme regeln die Abweichung in x- und y-Richtung aus, sodass der Laserstrahl trotz äußerer Störeinflüsse stabil steht.

Diese Strahlstabilisierung kann Störungen bis zu 100 Hz ausregeln. Der Piezoaktor PKS muss 3 bis 5 mal schneller sein als die geregelte Frequenz des Gesamtsystems. piezosystem jena nutzt dazu das Spiegelkippsystem PKS1. Der Piezoaktor lenkt die Spiegel in Millisekunden mit einer Frequenz zwischen 300 und 1000 Hz ab. Für die Grobjustierung kann die Kippplatform um ±2 Grad manuell voreingestellt werden.


NEUER Produktkatalog von Piezosystem Jena

  • Anwendungsbeispiele von Piezopositionierern
  • Piezoelemente mit Nanometer-Präzision
  • Piezokomposite- Hochlastaktoren
  • Motion Control Elemente
  • Piezoline: Detaillierte Beschreibung der Piezotechnologie
  • Ausführliche Erklärung der Technologie in Hochlastaktoren

(+49) 3641 66 88-0

Unsere Ingenieure stehen Ihnen gern für eine umfassende Beratung zur Verfügung.

E-Mail-Adresse: info@piezojena.com

Kontaktformular

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Unsere Partner weltweit