05.12.2014

Inkrementeller Trigger: Neue Funktion für digitale Piezo Verstärker


· Daten können individuell und kundenspezifisch selektiert werden

· erweiterte “triggering”-Möglichkeiten

· zeit- und kostensparend

Bei der Beaufsichtigung und Kontrolle von Experimenten ist es nicht immer möglich und notwendig alle Daten zu beobachten. Die Evaluierung der Daten kostet Zeit und gigantische Datenmengen müssen gespeichert werden.  

Mit der neuen inkrementellen Trigger-Funktion der digitalen Verstärker von piezosystem jena kann der Anwender die wichtigen Daten bereits bei der Gewinnung im Experiment selektieren.

Die Daten können kontrolliert und zielorientiert erhoben werden. Die Funktion ermöglicht dem Anwender, nur die gewünschten Informationen zu erfassen.

Mit der neuen Funktion definiert der Anwender einen Startpunkt für den Triggerimpuls in einer periodischen Bewegung. Der Anwender hat dann die Möglichkeit einen zweiten Trigger in der darauffolgenden Periode mit einem festgelegten Inkrement zu definieren, bspw. 10 µm nach dem ersten Triggerimpuls. Dieser Vorgang kann über den kompletten Hub des Aktors wiederholt werden bis der Scanprozess beendet wird. Die gleiche Prozedur kann auch in der Rückwärtsbewegung bis zum definierten Startpunkt implementiert werden.

Die neue Triggerfunktion ist eine wertvolle Ergänzung zu den bereits gut ausgestatteten digitalen Piezo Verstärkern der piezosystem jena GmbH.


NEUER Produktkatalog von Piezosystem Jena

  • Anwendungsbeispiele von Piezopositionierern
  • Piezoelemente mit Nanometer-Präzision
  • Piezokomposite- Hochlastaktoren
  • Motion Control Elemente
  • Piezoline: Detaillierte Beschreibung der Piezotechnologie
  • Ausführliche Erklärung der Technologie in Hochlastaktoren

(+49) 3641 66 88-0

Unsere Ingenieure stehen Ihnen gern für eine umfassende Beratung zur Verfügung.

E-Mail-Adresse: info@piezojena.com

Kontaktformular

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Unsere Partner weltweit