23.11.2011

Variabler Kollimator für Röntgenstrahlung


Zur Kollimation hochenergetischer Strahlen bietet piezosystem jena eine auf piezoelektrischen Antrieben basierende Blendenlösung an.

In der Röntgenmikroskopie, der Kristallographie oder ähnlichen Verfahren werden sehr präzise kollimierte Strahlen benötigt. Um ein Optimum im Signal-Rausch-Verhältnis zu erreichen, sollte die Strahlgröße so nahm wie möglich der Probengröße angepasst sein.

In den meisten Systemen wird der Strahl mittels einer so genannten Pinhole-Blende kollimiert. In der Praxis bedeutet das, für jede Größenänderung der Probe wird eine neue Pinhole-Blende benötigt. Diese muss jeweils in den Strahlengang gebracht und justiert werden.

Zur Vereinfachung dieses Verfahrens wurde in Zusammenarbeit mit dem Lawrence Berkeley National Lab (U.S.) eine neue Lösung erarbeitet.
Zwei um 90° zueinander angeordnete Spaltantriebe der Serie PZS 4 (Artikel-Nummer: O-101-xx) von piezosystem jena werden in den Strahlengang justiert. Dank der extrem hohen Positionsauflösung der piezoelektrischen Antriebe können die Spaltschneiden der PZS 4, die als Blende fungieren, genau positioniert werden.

Ein variable justierbares Blendensystem mit einer Genauigkeit von <8nm ist realisierbar. Die offene Architektur der PZS Spaltantriebe ermöglicht eine einfache Integration in eine Vielzahl von Strahlsystemen. Das gesamte System ist ebenfalls in einer vakuumkompatiblen Ausführung erhältlich.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter: sales(at)piezojena.com


(+49) 3641 66 88-0

Unsere Ingenieure stehen Ihnen gern für eine umfassende Beratung zur Verfügung.

E-Mail-Adresse: info@piezojena.com

Kontaktformular

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Unsere Partner weltweit