Standard-Kalibrierung:

Was ist eine Standard-Kalibrierung?


Alle geregelten Systeme (Positioniersysteme mit Wegsensor) werden kalibriert. Die Kalibrierung erfolgt in 3 Schritten:

  1. Festlegen des Nullpunktes der geregelten MON-Spannung auf 0 V (bei etwa 10 % des ungeregelten Hubes).
  2. Einstellen der Verstärkung der geregelten MON-Spannung und Abgleich auf 10 V bei maximalen geregelten Hub (bei etwa 90 % des ungeregelten Hubes).
  3. Einstellen der PID-Anteile des Reglers auf schnellstmögliche Antwort des Aktors mit geringstem möglichen Überschwingen und schnellst möglichem Abklingen der Schwingung.
  • Betreiben des Aktors in Standard-Bewegungsrichtung
  • Dazu wird der dynamisch ungünstigste Fall unterstellt - Sprung auf maximalen Hub
  • In Abhängigkeit vom Design und dem Hub werden bestimmte Massen verwendet (z. B. MIPOS bis 100 µm - 135 g; MIPOS > 100 µm - 160 g; Piezoantrieb bis 100 µm - 50 g; Piezoantrieb 101-200 µm - 100 g; Piezoantrieb > 200 µm - 150 g)

Da es sich um den dynamischen "worst case" handelt, sollte diese Einstellung alle möglichen Fälle abdecken; kann jedoch im speziellen Anwendungsfall zu langsam sein. Deshalb bietet piezosystem jena Spezialkalibrierungen an.


(+49) 3641 66 88-0

Unsere Ingenieure stehen Ihnen gern für eine umfassende Beratung zur Verfügung.

E-Mail-Adresse: info@piezojena.com

schnellkontakt

Kontaktformular
Mit dem Absenden bestätige ich die Datenschutzhinweise insbesondere nach Art. 13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.
* Dieses Feld muss ausgefüllt werden!

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Unsere Partner weltweit